Warum mein Herz für die Bürgerbühne schlägt

Seit die Bürgerbühne 2012 im NTM ins Leben gerufen wurde, bin ich neugierige Teilnehmerin von verschiedenen Angeboten.

Beim „Club der Sucher nach der verlorenen Zeit“ waren die Teilnehmer schauspielerisch und auch kreativ mit dem Thema gefordert. Unter professioneller Anleitung von Stefanie Bub und Assistenz kam eine erstaunlich gelungene Performance zustande, die allen richtig Spaß gemacht hat und vom Publikum mit viel Applaus honoriert wurde.

Clubstunde bei den Suchern nach der verlorenen Zeit in den Räumen der Bürgerbühne in R 4

Clubstunde bei den Sucher nach der verlorenen Zeit in den Räumen der Bürgerbühne in R 4

In der darauf folgenden Spielzeit war ich Teilnehmerin beim Mannheimer Geräuschorchester und bei einem Club, der sich mit Kunst und Darstellung von Kunst beschäftigte, „Crossover“ der zutreffende Titel.

Das Geräuschorchester hat mich sehr beeindruckt. Ein gelungenes Zusammenwirken von etwa 80 Mannheimer Bürgern unter Anleitung von professionellen Musikern und anschließend ein Zusammensetzen zu einer dramatisch-musikalischen, mit Text untermalten Geschichte im Opernhaus. Die Zusammenarbeit von Profis und Laien hat sich in einer erstaunlichen Leichtigkeit super ergänzt. Der

Beifall des Publikums zeigte deutlich, wie gelungen das Ganze war – zur Eröffnung des Bürgerbühnenfestivals dürfen alle Teilnehmer noch einmal den Spaß erleben.

„Crossover“ wurde in Kooperation mit der Kunsthalle Mannheim angeboten und war ein sehr spezieller Club für mich. Es ging um die Betrachtung von Bildern, die eigene Empfindung beim Betrachten und die Umsetzung in eigene Bilder im Kopf sowie die Darstellung der eigenen Bilder mit der Stimme, mit dem Körper und mit Gedanken.

Impressionen vom Club der Crossover-Künstler in der Kunsthalle Mannheim

Impressionen vom Club der Crossover-Künstler in der Kunsthalle Mannheim

Das Anschauen von Gemälden oder Skulpturen zusammen mit professionellen Kunstkennern und Steffi Bub als Dramaturgin sowie mit einer Musikpädagogin hat am Ende zu einer Performance geführt, die die Teilnehmer erstaunt und das Publikum erfreut hat. Auf jeden Fall eine Erfahrung, die ich nicht mehr missen wollte.

Abgesehen von den Erfahrungen, zusammen mit Mitbürgern etwas zu erarbeiten, Spaß miteinander zu haben und über darstellende Kunst etwas zu lernen, hat meine Teilnahme an den Bürgerbühnen-Angeboten meinen Blick als Zuschauer und Zuhörer in jedem Fall positiv verändert.

Dorothea Schmitt